Oberschule Harpstedt

Umweltschule - Schule ohne Rassismus

Schuljahr 2018/19


50 Jahre Schule in Harpstedt - Zeitreise zum Schuljubiläum

Stacks Image 246
50 Jahre Schulgeschichte wurden am Freitag, dem 05. Mai 2019, in unserer Oberschule mit einem „Tag der offenen Tür“ gefeiert.

Was da gefeiert wurde ist das 50-jährige Bestehendes Gebäudes unserer heutigen Oberschule. Mit dem Jubiläum haben sich alle Schüler und Lehrkräfte in der vorausgehenden Projektwoche beschäftigt. Unser Ziel war dabei: Geschichte soll mit allen Sinnen erlebbar sein.

In 16 verschiedenen Projekten wurden an den verschiedensten Themen, die aber alle etwas mit unserer 50jährigen Schulgeschichte zu tun hatten, gearbeitet. Die Projektergebnisse konnten an vielen Ständen bewundert werden. Hier gab es Dinge zum Anschauen, Ausprobieren und zum käuflichen Erwerb. Die Geschichte der Schule wird an einem riesigen Zeitstrahl, der von einem Wahlpflichtkurs bereits im Laufe des Schuljahres erarbeitet wurde, in der Pausenhalle und Aula sichtbar.

Text: Rüger
weiterlesen

Ran an den Computer

Stacks Image 237
„Ran an den Computer!“ ist ein generationenverbindendes Projekt, vom Verein n-21 initiiert und landesweit durch die niedersächsischen Sparkassen unterstützt. Die Idee sei bestechend, findet Karin Theile, Lehrerin an unserer Schule, die die Wahlpflichtkurse Informatik leitet: Senioren könnten das Arbeiten mit neuen Medien lernen, und Schüler könnten zeigen, dass sie in der Lage seien, Wissen weiterzugeben.
Am 20. März 2019 war es soweit: 14 Schülerinnen und Schüler übernahmen die Rolle von Lehrern und zeigten den angemeldeten Senioren, wie man mit dem Computer umgeht. So erfuhren die „Schüler“, wie man beispielsweise Zugverbindungen oder neue Rezepte findet. Auch das Schreiben von E-Mail-Nachrichten stand auf dem Programm.
„Lehrer“ und „Schüler“ waren so begeistert, dass es in Kürze weitere Veranstaltungen geben wird.

Text: U. Rüger

Stacks Image 283
weiterlesen

„Wunder“ bei der Schulkinowoche

Stacks Image 270
Am 25.03.2018 fuhren die Klassen 5a, 5b, 6a, 6b sowie die Streitschlichter gemeinsam zum Lili-Servicekino in Wildeshausen, um dort an der Schulkinowoche teilzunehmen. Der Film „Wunder“ erzählt vom zehnjährigen August "Auggie" Pullmann. Sein Gesicht ist krankheitsbedingt entstellt und er versteckt sich am liebsten unter einem Astronautenhelm.
Die Alltagsprobleme des Jungen haben die Schülerinnen und Schüler der Oberschule zum Nachdenken angeregt. Sie waren sehr beeindruckt von dem Film und wollen sich auch künftig gerne bewusst daran zurückerinnern.

Text: N. Hellmich

weiterlesen

Schüler unserer Schule erringen Preise beim Schulprojekt „Zeitung in der Schule“

Stacks Image 258
Monatelang wurde recherchiert, Daten und Fakten gesammelt, Artikel ausgeschnitten. Die Schüler der Klasse R9b mit ihrer Klassenlehrerin Karin Theile setzten sich intensiv mit dem aktuellen Zeitgeschehen auseinander und verarbeiteten diese in selbst verfassten Zeitungsartikeln, mit denen sie neben sechs weiteren Schulen aus dem Landkreis Oldenburg am Projekt „Zeitung in der Schule“ (ZISCH) teilnahmen. Zisch ist ein Projekt der Nordwest-Zeitung und der LzO, das vom IZOP-Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfverfahren unterstützt wird.
Bei der Abschlussveranstaltung am Montag (18.03.2019) in der LzO-Zentrale in Oldenburg wurden die Schüler mit Preisen geehrt. Der Artikel von Simon Köhler zu dem Thema „Braunkohleabbau durch die RWE im Hambacher Forst im Jahr 2018“ wurde in der Kategorie Langzeitarbeiten mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Auch Simons Mitschüler konnten mit ihrem Artikel „Heute geht alles im Internet“ die Jury überzeugen und erhielten für den zweiten Platz in der Kategorie Bester Schülerartikel eine Urkunde und einen Preis.

Text: U. Rüger

Stacks Image 281
weiterlesen

Besuch der Autorin Sonja Bullen

Stacks Image 298
Am Dienstag kam die Autorin, Logopädin und Poesietherapeutin nach Harpstedt, um ihr aktuelles Buch vorzustellen. In der Delmeschule Harpstedt las sie vor Fünft- und später vor Sechstklässlern der Oberschule Harpstedt aus ihrem Buch „Lotte und der Problemtauschzauber“. Wenn Sonja Bullen Kinder- und Jugendbücher schreibt, dann tut sie das daheim in Grasberg in einem begehbaren Kleiderschrank. Diese Vorstellung faszinierte die Kinder sehr. „Lotte und der Problemtauschzauber“ handelt von einer Zwölfjährigen, die von ihrer Tante Marie-Lou ein Amulett erbt, das sich als magisch herausstellt. Sie verwebe Geschichten aus der echten Welt mit fiktiven Elementen, beschrieb Bullen ihre Arbeitsweise. Ihr Ziel sei nicht nur, zu unterhalten. Sie wolle vielmehr mit den Kindern in die Geschichte abtauchen, erreichen, dass die Zuhörer mit ihrer Fantasie in Kontakt kommen – und sie wolle die Lust zum „Loslesen“ wecken. Und das ist ihr auch gelungen. Sowohl mit ihrer Ukulele, als auch mit kreativen Arbeitsphasen für die Schülerinnen und Schüler, machte Sonja Bullen die Lesung zu einem einmaligen Erlebnis für alle Beteiligten.

Text und Bilder: Hellmich

weiterlesen

Valentinstags-Aktion

rose2019-250
2019-02-14
Zum ersten Mal veranstaltete unsere Schülervertretung eine Valentinstags-Aktion um den Mitschülerinnen und Mitschülern und Lehrerinnen und Lehrern eine Freude zu bereiten.
Wir planten alles ganz gründlich. Am Freitag vor dem Valentinstag berichteten die Klassensprecher in den Klassen von der geplanten Aktion. Alle waren neugierig und begeistert von der neuen Idee. Sie konnten freiwillig Zettel ausfüllen und diese mit dem Namen und Klasse der Person, die eine Rose empfangen soll, abgeben. Außerdem sollten sie noch einen Euro je Rosengruß dazu tun und im Computerraum am Montag abgeben. Nach der Schule trafen wir uns dann um alles auszuwerten. Wir schnitten kleine Herzen aus und schrieben die Namen der Empfänger darauf, um diese an die Rosen zu hängen. Die Absender blieben selbstverständlich anonym.
Am Donnerstag war es dann so weit. Vor der ersten Stunde verteilten wir die Rosen in den Klassen und im Lehrerzimmer. Somit war unsere „Mission“ beendet. Viele freuten sich über ihre Rose. Einige bekamen sogar mehrere.
Wir hoffen, dass es allen gefallen hat und wir diese Aktion im nächsten Jahr wiederholen können.

Text: Holze/Winzinger
Bild Uwe Rüger

weiterlesen

Bericht zur Lesung mit der Märchenerzählerin

Stacks Image 159
Am 23.01.2019 war die Märchenerzählerin Karin Westendorf aus Bremen zu Besuch an der Oberschule Harpstedt. Sie stellte den Schülerinnen und Schülern aus dem fünften Jahrgang Märchen aus aller Welt vor. Durch verschiedene Kerzen und Tücher bekam der Raum eine märchenhafte Atmosphäre.
Nach einem poetischen Einstieg ging es in 90 Minuten von Deutschland („Die Kristallkugel“) nach Schottland („Das furchtlose Mädchen“), Flandern („Jaakse mit der Flöte“), Portugal („Die Suppe aus Kieselsteinen“), Russland („Das Salz“) und Polen („Der Junge und der Riese“) und wieder zurück zu Grimms Märchen nach Deutschland. Zwischen den einzelnen Märchenvorträgen hatten alle Zuhörer die Gelegenheit, ihr Wissen rund um das Thema in verschiedenen Rätseln unter Beweis zu stellen. Dies gefiel den Schülern sichtlich und führte zu reger Beteiligung. Am Ende durften alle Beteiligten Fragen stellen. Besonders beeindruckt waren alle über die Vielzahl der Märchen, die Frau Westendorf auswendig vortragen konnte. Auch die Tatsache, dass sie mehr als 150 Märchenbücher besitzt, aber kaum Märchenfilme gesehen hat, erstaunte sehr.
Unterstützt wurde diese Aktion vom Förderverein Schulen Flecken Harpstedt. Vielen Dank dafür!

Text: Meyer, Drewitz

Stacks Image 161
weiterlesen

Erstmalig „Wir sind stark“ im 7. Jahrgang im Schuljahr 2018/2019

Stacks Image 219
Stacks Image 221
Ende Januar und Anfang Februar nahmen die beiden Klassen des siebten Jahrgangs der Oberschule Harpstedt an dem zweitägigen Projekt „Wir sind stark“ teil.
In Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion Oldenburg wurden die Lehrkraft Barbara Zabielski und die Schulsozialarbeiterin Lena Fösten-Kramer für das Projekt „Wir sind stark“ im letzten Jahr geschult und als Moderatoren ausgebildet.
Mit Herrn Martin Klinger, Polizeioberkommissar und zuständig für die Prävention „Jugend- und Opferschutz im Kommissariat Wildeshausen“, wurde das Projekt geplant und erstmals 2019 an der OBS Harpstedt zusammen umgesetzt.
Das Projekt „Wir sind stark“ legt seine Schwerpunkte für die Schüler und Schülerinnen auf Zivilcourage und Anti-Gewaltstrategien.
Die Klassen waren fernab der Schule und konnten sich auf sich selbst und ihre eigene Klasse konzentrieren. Bei vielen Übungen stand Teamwork und Vertrauen im Vordergrund. Mögliche Gefahrensituationen wurden in Rollenspielen mit den Schülern und Schülerinnen erarbeitet, um dort unter anderem einen optimalen Selbstschutz und ein Helferverhalten zu erlernen, um in zukünftigen Situationen couragiert handeln zu können.
Die Durchführung mit den einzelnen Klassen war grundlegend verschieden, wie die Schüler und Schülerinnen selbst. Dennoch hatten diese am Ende der zwei Tag sichtlich Spaß gehabt, Verantwortung im wahrsten Sinne des Wortes „getragen“ und den Teamgeist ihrer Klasse stärken können.
Die Nachbereitung des Projektes „Wir sind stark“ fand vier Wochen später statt und wurde erneut von Herrn Klinger, Frau Fösten-Kramer sowie von Frau Zabielski durchgeführt. Im Stuhlkreis berichteten die Schülerinnen und Schüler davon, an welche Übungen aus dem Projekt sie sich noch erinnern konnten. Dabei wurde der Sinn der einzelnen Übungen erneut benannt. So traf besonders das Spiel „Auf Stühle stellen“ auf eine besonders hohe Zustimmung. Ein Spiel, dass die ganze Klasse einbindet und Vertrauen sowie Verantwortung von jedem einzelnen Schüler verlangt.
weiterlesen

Gemeinsamer Theaterbesuch der 5. und 6. Klassen

Stacks Image 138
Gleich vier Klassen machten sich am Donnerstag, den 10. Januar, auf den Weg zum Bremer Theater, um sich das Stück „Huckleberry Finn“ anzuschauen. Mit zwei Bussen ging es für die 5a, 5b sowie die 6a und 6b um 9 Uhr auf zum Kulturprogramm, auf das sich die Schülerinnen und Schüler schon seit Monaten freuten.
Und schon die Fahrt zum Theater am Goetheplatz machte den erwartungsvoll aufgeregten Kids ordentlich Spaß und verflog entsprechend wie im Fluge.
Angekommen in der Kulturstätte, in die ebenfalls zahlreiche andere Schülerinnen und Schüler aus anderen Schulen strömten, machten die vier Klassen der OBS Harpstedt erst einmal eine Frühstückspause.
Um kurz vor 10 Uhr wurden dann die frisch gestärkten Schülerinnen und Schüler auf die Tribüne gelassen und um Punkt 10 Uhr erklang der Gong, der den jungen Zuschauern den Beginn des Stückes signalisierte. Augenblicklich wurde es still und gespannt verfolgten die Fünft- und Sechstklässler das rund einstündige Geschehen auf der Bühne. Dabei spielten die Darsteller auf der Bühne nicht nur, sondern sangen auch und boten ein Theater im Theater.
Schon bei der Busfahrt zurück zur Schule, äußerten die Schüler und Schülerinnen ihre Meinungen zum Gesehenen. Dabei war alles vertreten, Äußerungen wie: „Das war super“, waren ebenso dabei, wie: „Mir hat es nicht so gut gefallen“. Einig aber schienen sich alle darin zu sein, dass man baldmöglichst einen solchen Ausflug wiederholen möchte!

Text: Brümmer
weiterlesen

Weihnachtsfeier

Stacks Image 92
Zum Ausklang des Jahres machten sich am letzten Schultag vor den Ferien die Schüler, Mitarbeiter und Lehrer auf den Weg zur Harpstedter Christuskirche. Die diesjährige Weihnachtsfeier stand unter dem Motto: „Füreinander – miteinander“.
Nach intensiven Vorbereitungen mit viel Einsatz aller Beteiligten konnte ein vielseitiges und buntes Programm zusammengestellt werden.
Mit wertschätzenden Ansagen führte Ertan Soydan gekonnt durch die Veranstaltung.
Frau von Harten begrüßte im Namen der Schulleitung die versammelte
Schulgemeinschaft. Sie nahm einen grafischen Impuls zum Anlass, im Sinne des Mottos die positiven Seiten des gemeinschaftlichen Lebens zu betonen und alle weihnachtlich einzustimmen.
Der WPK Darstellendes Spiel führte zwei kleine von Schülern selbst geschriebene Theaterstücke auf, die beim Publikum für Begeisterung sorgten.
Im ersten, besinnlichen Stück wurde auf den Sinn des Weihnachtsfestes hingewiesen, während im zweiten über den im Kamin feststeckenden Weihnachtsmann gelacht werden konnte.
Pastor Rucks wünschte in seiner gewohnt lockeren Art allen Versammelten ein fröhliches Weihnachtsfest und schloss mit den Worten:
„Weihnachten ist immer- haut rein“, während Bürgermeister Wöbse
in seiner kurzen Ansprache das Motto aufgriff und darauf hinwies, wie wichtig es sei, viel Zeit miteinander zu verbringen und füreinander da zu sein.
Die SV trug in perfektem „Denglish“ ein erheiterndes Gedicht vor und auch die Radio- AG erfreute die Zuhörer mit einer modernen Version der Weihnachtsgeschichte.
Für den musikalischen Rahmen sorgten Marie mit einem selbst komponierten zweisprachigen Lied und Felix am Klavier mit dem Weihnachtsklassiker „Merry Christmas everyone“ . Beide erhielten dafür tosenden Beifall.
Die Rockband mit Schülern der Klassen 6-10 zeigte viel Einsatz am Mikro, Schlagzeug, Gitarre und am Saxofon.
Bevor es zurück in die Schule ging, sangen alle gemeinsam „Rudolph the rednosed reindeer“ und wurden mit einem süßen Kartengruß der SV verabschiedet.

Text: Frauke Drewitz u. Uwe Rüger
weiterlesen

Aktion der Schülervertretung

Stacks Image 153
Regelmäßig hat sich die SV im Kunstraum der Oberschule Harpstedt getroffen, um den Schülern eine Weihnachtsüberraschung zu bereiten. Wir teilten uns in verschiedene Gruppen ein. Jede Gruppe bastelte eifrig, voller Mühe und Freude Weihnachtskarten. Zusammen arbeiteten wir wie in einer Weihnachtsfabrik. Jeder hatte seine Aufgaben. Manche schnitten Sprüche aus und klebten diese auf. Andere wiederum verzierten die Karten schön, machten Schleifen um die Karten und klebten noch Schokolade drauf. Am Tag der Weihnachtsfeier haben wir den Mitschülern in der Christuskirche die Weihnachtskarten gegeben und hofften, dass es ihnen gefallen hat. 

Text: Holze

weiterlesen

Kekse backen für einen guten Zweck

Stacks Image 123
Die Klasse 5b hat am 17.12.2018 Kekse für einen guten Zweck gebacken. Entstanden ist die Idee dazu im Klassenrat, den die 5b jede Woche durchführt. Dort wurde von einer Schülerin vorgeschlagen Geld für eine gemeinnützige Organisation zu spenden. Es wurde überlegt, wie man am besten zu Geld kommen könne. Am Ende war klar, dass die bereits geplante Aktion „Kekse backen“ dafür genau richtig war. So wurden diese Kekse dann mit viel Liebe gebacken und reichlich verziert. Am 20.12.2018 bauten die Schülerinnen und Schüler einen Stand auf dem Wochenmarkt auf und verkauften ihre selbstgebackenen Kekse für die Organisation SOS Kinderdorf. Dabei kam die beachtliche Summe von 105,55 € zusammen! Vielen Dank an alle, die diese tolle Aktion unterstützt haben!
Text: Meyer
weiterlesen

Weihnachtliches Kunstprojekt der Klasse 5a

Stacks Image 81
Die Klasse 5a hat Ende November im Kunstunterricht begonnen, Weihnachtsstiefel aus Pappmaché zu gestalten.
Dazu wurde zuerst von jedem Schüler ein Gummistiefel mit Zeitungspapier ausgestopft, einmal in Frischhaltefolie gewickelt und anschließend mit mehreren Schichten Klebeband umklebt. Die Klebefolie wurde dann hinten am Schuh leicht aufgeschnitten, sodass die Form leicht vom Stiefel gelöst werden konnte. Die fertige Stiefelform musste nur noch mit ein paar Streifen Klebeband an der Schnittstelle geflickt werden.
Mithilfe von Pappmaché sind dann schön modellierte Stiefelformen entstanden, die nach dem Trocknen mit Acrylfarben bunt bemalt werden konnten. Besonders die abschließende Verzierung der Stiefel mit Glitzer und Watte hat den Kindern viel Spaß gemacht.
Text: Natalie
weiterlesen

Weihnachtssportausflug der Klassen R9a und R10a

Stacks Image 71
Den letzten Montag vor den Weihnachtsferien verbrachten wir in Bremen.
Als erstes besuchten wir das Paradice, wo wir Schlittschuh gelaufen sind. Trotz einiger Stürze hatten wir viel Spaß. Auch Frau Neumann und Frau Glüse waren mehr oder weniger sportlich unterwegs. Nach dem Schlittschuhfahren gingen wir auf den Weihnachtsmarkt in der Bremer Innenstadt. Dort verbrachten wir, bevor wir am Nachmittag wieder zurück nach Harpstedt fuhren, ein paar weihnachtliche Stunden.
Trotz der Kälte war der Tag sehr schön und ereignisreich, für manche SchülerInnen sind Blasen an den Füßen „schwere Verletzungen“.
Text: Klasse
weiterlesen

Vorlesewettbewerb der Oberschule Harpstedt

Stacks Image 61
Am 07.12.2018 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der sechsten Jahrgangsstufe im Musikraum über der Bücherei statt. Die vier Klassensiegerinnen traten gegeneinander an und lasen zunächst aus ihren ausgewählten Büchern vor. Die Zuhörer aus den sechsten Klassen verfolgten gebannt die tollen Buchvorstellungen sowie die zuvor perfekt eingeübten Textstellen. Die Jury, bestehend aus Fleckenbürgermeister Stefan Wachholder, Bibliotheksleiterin Elke Lischkowitz und Konrektorin Ute Hegen, stand vor der schwierigen Aufgabe den Schulsieger zu küren. Ausschlaggebend war der Fremdtext „Ich bin einfach zu genial“ von Stuart David. Hier zeigte sich, wer es schafft langsam und betont schwierige Textstellen zu meistern. Unter tosendem Applaus wurde Daria Venzke ausgewählt, um die Oberschule Harpstedt beim Kreisentscheid zu vertreten. Sie durfte sich über einen 20-Euro-Gutschein von Schreibwaren Beuke freuen. Hanna Brosowsky, Lovis Merz und Johanna Holz erhielten jeweils einen Zehn-Euro-Gutschein, den sie ebenfalls bei Schreibwaren Beuke einlösen können.
Text: Nadine Hellmich
weiterlesen

Tannenbaum auf dem Marktplatz Harpstedt erstrahlt in neuem Glanz

Stacks Image 41
Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Kunst des siebten Jahrgangs haben am vergangenen Dienstag gemeinsam mit Mitarbeitern der Gemeinde den diesjährigen Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz geschmückt. Dazu haben sie den Tannenbaumschmuck selbst mitgebracht. Er besteht aus verschiedenen Figuren, wie Sterne, Lebkuchenmänner, Glocken, Weihnachtsengel und Tannenbäume. Hergestellt wurde der Tannenbaumschmuck im Werk- und Kunstunterricht. Während Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs aus Sperrholz die Motive mit Laubsägen ausgesägt haben, wurden diese „Rohlinge“ vom Kunst-WPK des Jahrgangs 7 farbig gestaltet.
Hintergrund der Aktion war die Anfrage der Gemeinde an unsere Schule, ob die Schule für die Gestaltung der diesjährigen Weihnachtstanne die Verantwortung übernehmen möchte.
Über einen schön geschmückten Tannenbaum im Herzen der Stadt freuen sich nun alle, die daran mitgewirkt haben und hoffen, dass den Weihnachtsmarktbesuchern am 2. Adventswochenende der Tannenbaum auch gefällt.
weiterlesen

Besuch der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Stacks Image 35
Am 21.11.2018 haben die Klassen R9a und R9b die KZ-Gedenkstätte Neuengamme besucht.
Bereits im Geschichtsunterricht wurde diese Exkursion gründlich vorbereitet. Der Besuchstermin wurde ganz bewusst gewählt, denn nur wenige Tage zuvor, am Volkstrauertag 2018, wurde den Opfern der Kriege und des NS-Terrors bundesweit gedacht.

Um 09.30 Uhr sind die Klassen in Begleitung von Frau Neumann und Frau Behrens mit dem Bus nach Neuengamme gefahren.
Nach der Ankunft wurde den Klassen ein Guide zugeordnet, der diese in einer dreistündigen Führung über das Gelände, die Ausstellung sowie zum Abschluss im Haus des Gedenkens mit Informationen versorgte. Es wurden von den Schülern viele Fragen gestellt und beantwortet. Trotz des kalten Wetters nahm das Interesse der Schüler nicht ab.

Viele Schülerinnen und Schüler äußerten im Nachgang an diese Exkursion Ihre Betroffenheit:
„Es war ein beklemmendes Gefühl. Als wir von den Kindern erfuhren, die absichtlich mit Tuberkulosebakterien infiziert worden waren, bekam ich eine Gänsehaut...“
„Wenn wir schon so froren in unseren dicken Jacken; wie muss es erst den Häftlingen in ihrer dünnen Kleidung ergangen sein?“
„Als wir auf dem Appellplatz standen, konnte man förmlich die Angst der Häftlinge spüren...“
„Es war wichtig, dass wir uns diese Gedenkstätte angesehen haben. Nur so kann man die Verbrechen der SS in den Konzentrationslagern begreifen. Wir müssen das Andenken an die Opfer auch weiter bewahren...“
weiterlesen

Tagesfahrt zum Essgarten in Barjenbruch

Stacks Image 23
Am 30.08.2018 hat die Klasse 6a einen Ausflug in den Essgarten in Barjenbruch unternommen. Mit dem Fahrrad machte sich die Klasse gemeinsam auf dem Weg. In der Orangerie überlegten die Kinder gemeinschaftlich, welche Obst- und Gemüsesorten ihnen bekannt sind. Es wurden über hundert Arten benannt. Im Anschluss durften die über tausend Arten auf dem idyllischen Gelände des Essgartens erkundet und probiert werden. Am Ende wurde mit eigens geerntetem Gemüse eine Pizza kreiert, um gemeinsam zu essen. So konnte gestärkt die Rückreise angetreten werden.
Stacks Image 25
weiterlesen